Page Banner

Volltext: Tribus, 61.2012

Editoria 
il 
LIEBE LESERINNEN UND LESER, 
ich begrüße Sie herzlich zu dieser besonderen Ausgabe des TRIBUS, die ganz im Zeichen des loo-jährigen 
Jubiläums des Linden-Museums Stuttgart steht. 
Das Jahr zon war vor allem durch die Feierlichkeiten rund um dieses Ereignis geprägt: das große Fest 
am letzten Wochenende im Mai mit Gästen und etwa 2.000 Besuchern bis tief in die Nacht sowie die 
erste Große Landesausstellung in der Geschichte des Linden-Museums. Mit «Weltsichten - Blick über 
den Tellerrand!" haben wir ein besonderes Ausstellungsprojekt gemeistert, das alle sieben regionalen 
Abteilungen des Museums integrierte und die Kernthemen ethnologischer Forschung einem breiten 
Publikum präsentierte. 
Auch in diesem TRIBUS, dem dritten Band im neuen Gewand, finden sich spannende Beiträge und 
Buchrezensionen sowie ein rückblickender Jahresbericht aus allen Abteilungen des Hauses. In diesem 
Jahr haben wir den eigenen Aktivitäten mehr Raum eingeräumt, um Ihnen einen besseren Blick hinter die 
Kulissen unseres Hauses zu ermöglichen. 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind der Kern unseres Hauses. Zum mo-jährigen Jubiläum zeigen 
wir Ihnen zwei Fotos unseres Museumsteams, die Sie in dieser Ausgabe finden. Ein Foto entstand im 
Winter 2011 und eines im Frühjahr 2012. Mit diesen Fotos möchten wir Ihnen die Gesichter hinter den 
Kulissen des Linden-Museums präsentieren. 
Herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihren großen Einsatz in diesem Jahr! 
Bedanken möchte ich mich auch bei allen Autoren, bei Frau Dr. Uta Werlich für die Redaktion, bei Frau 
Elfie Höfling für die Koordination sowie bei Herrn Anatol Dreyer für die schönen Fotos. 
Ich wünsche Ihnen viel Freude mit dieser Jubiläums-Ausgabe! 
Prof. Dr. Inés de Castro
	        
Waiting...

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.