Page Banner

Full Text: Tribus, 61.2012

7« 
In Flagstaff fand ein Treffen mit der Sängerin 
Radmilla Cody statt, um ihr Konzert im Linden- 
Museum und ihre Aktivitäten als Unicef Reprä 
sentantin im Rahmen von «Indianer Inuit; Das 
Nordamerika-Filmfestival" im Januar 2012 zu 
planen. In «Hearing Radmilla" thematisiert die 
Filmemacherin Angela Webb das Leben von Rad 
milla Cody, die als Miss Navajo großes Ansehen 
genoss, aber als Tochter eines afro-amerikani- 
schen Vaters auch mit Rassismus konfrontiert 
wurde. Da diese Produktion auf dem American 
Indian Film Festival San Francisco 2010 als bester 
Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde, gehörte 
sie zu den preisgekrönten Filmen, die als «Best 
of" am 19. und 20. Februar im Linden-Museum 
gezeigt wurden. Anwesende indianische Gäste 
stellten diese hochkarätige Filmauswahl aus in- 
digener Produktion vor und diskutierten die In 
halte mit dem sehr interessierten Publikum. 
Ein sehr großes Publikumsinteresse fand auch die 
Veranstaltung mit Ernie LaPointe, dem Urenkel 
Sitting Bulls. Am 12. März stellte er im Linden- 
Museum in Kooperation mit dem TraumFänger 
Verlag die Biografie «Sitting Bull" vor, in der er das 
Leben seines berühmten Vorfahren aus Sicht der 
Familie aufgearbeitet hat. 
Am 31. Mai veranstaltete das Linden-Museum zu 
sammen mit dem Deutsch-Amerikanischen Zen 
trum das Programm «Heelahs Traum" mit David 
Seven Deers, der von den schöpferischen Kräften 
des Raben erzählte. Diese traditionelle Geschich 
te seines Volkes, den Küsten-Salish, fand im Rah 
men der American Days statt. 
Hopi-Künstler Nei! David mit 
Koshare-Figur. Foto: Peter Stracke 
Im Rahmen des zweitägigen Symposiums «One His- 
tory - Two Perspectives" konnte ich im Juni diver 
se Blickwinkel zur Wahrnehmung und Vermittlung 
der indigenen Kulturen der Nordwestküste ken 
nenlernen und wertvolle Kontakte knüpfen. Als 
Kooperationsveranstaltung des Ethnologischen 
Museums und des Kennedy Instituts Berlin wur 
den mit ausgewiesenen Experten zentrale Fragen 
zur Präsentation der Nordwestküste im geplanten 
Humboldt-Forum diskutiert. 
Die im Laufe des Jahres 2011 erfolgten Vorbereitun 
gen zur Konzeption und Organisation einer Son 
derausstellung zum Thema «Indianer Nordameri 
kas" wurden durch lange Krankheit unterbrochen 
und die Ausstellung auf das Jahr 2014 verschoben. 
Sonja Schierie
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.