Page Banner

Full Text: Tafeln zur Berechnung der Mondphasen und der Sonnen- und Mondfinsternisse

25 
wobei l0 die vom Berliner Meridian aiis nach Osten gez?hlte L?nge des gegebenen 
Ortes bedeutet, die Gr?ssen 
Aus diesen Werthen findet man dann die Lage der Curve der centralen 
Finsterniss aus folgenden Formeln 
Hierbei bedeutet 
<p die geographische Breite, 
X die von Berlin gez?hlte ?stliche L?nge, 
T, in Graden ausgedr?ckt, die wahre Berliner Zeit desjenigen Ortes auf 
der Centralcurve der Finsterniss, wo die Sonne zur Zeit der centralen 
Verfinsterung den Stundenwinkel t hat. 
Die von der Abplattung der Erde herr?hrende Correction, welche zu zu 
addiren ist, um die Polh?he (p zu erhalten, kann man auch sofort aus Tafel 77 ent- 
nehmen. In unserem Beispiel war gefunden worden: 
rj = sin g sin (G +1) = ? sin k cos (K -j- t). 
a sin A = <r\ 
a cos A = et 
sin (9l ? A) = -?? T == /.i -f ? sin (f! ? cos 
A = t ? T 
?' + 22?,89 
N' 88,93 
damit wird sin d' 9,5899 
cos d' 9,9644 
sin N' 9,9999 
cosN' 8,2712 
sin g sin G 9,5898 
pin g cos G 8,2712 
tgG 1,3186 
G 87?, 25 sink sinK 9,9999 
sink cos K 7,8611 
tgK 2,1388 
K 89?,58 
sin G 9,9995 
sin g 9,5903 sin K 0,0000 
sin k 9,9999 
cos g 9,9643 
log (1 ? c) 9 9985 cos k 8,2356 
log (1 ? c) 9,9985 
log ? 1,4181 
log a 9,9628 log ? 9,6522 
310?,13 
A0 29,69 
H + X? 339,82 
Ich setze hier 
*) Der mittlere Werth wurde hier nicht t = ? -f sondern = + ),0 + 4? ange- 
nommen, um die Rechnung bequemer mit einer fr?heren vergleichen zu k?nnen.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.