Page Banner

Full Text: Anthropos, 32.1937

450 
Dr. Josef Haeckel, 
Totemismus und Zweiklassensystem 
bei den Sioux-Indianern. 
Von Dr. Josef Haeckel. 
(Fortsetzung.) 
4. Benennen der Totemclans (Clannamen). 
Ein wichtiges Merkmal der Totemclans der Thegiha und Tciwere ist,, 
daß sie alle einen feststehenden Namen tragen. Diese Clannamen wurden vor 
allem aus den Clanlisten eruiert. Die Benennung der Clans geschieht nun nach 
verschiedenen Gesichtspunkten. 
1. Nach Tabuvorschriften: In klassischer Form findet sich 
diese Benennungsart bei den Omaha, und zwar, soweit es aus den vor 
liegenden Clanlisten von Fletcher-La Flesche und Dorsey zu ersehen ist, 
nur für Subclans (z. B. Wajinga thataji „those-who-do-not-eat [small-] birds“; 
Wasabe itaji „those-who-do-not-touch-the-skin-of-the-black-bear“; Ta wachübe 
thataji „those-who-do-not-eat-the-sacred-buffalo“). Am nächsten stehen hierin 
den Omaha die P o n k a, bei denen zwei Hauptclans, sonst aber nur Subclans 
nach Tabuvorschriften benannt sind (z. B. „Does-not-touch-buffalo-tongues“). 
Vereinzelt findet sich diese Benennungsart dann noch bei den Kansas, wo* 
zwei Subclans solche Namen tragen („Eats no deer“; „Kills-deer“), bei den 
Osage (Subclan: „Touches-no-blood“) und bei den Missouri (Subclan: 
„A-people-who-eat-no-small-birds-which-have-been-killed-by-larger-ones“) 125 . 
2. NachTeilen von Tieren (Totems): Anscheinend nur bei den 
Omaha („Büffelschwanz“, „Hirschschwanz“, „Schwarze Schulter“ des 
Büffels). 
3. Mit archaischen Zeremoni a 1 n a m e n (Honga, Kansas,. 
Ponka, Wazhazhe, Tsizhu): Hier sind wir nicht ganz sicher, ob diese Termini 
ursprünglich wirklich Namen von Clans waren. Wenn wir davon absehen, daß 
sich einzelne Stämme der Thegiha selbst mit diesen Namen belegen, was 
wenigstens teilweise eine spätere Sache darstellt, die in der schon oben er 
wähnten Bildung von selbständigen Stämmen aus kleineren Teilen des ur 
sprünglichen Stammeskörpers ihre Erklärung findet, so hat es doch den An 
schein, als ob diese Namen größeren Einheiten als Clans, vielleicht Clan 
gruppen, beigelegt wurden. Wir werden bei Besprechung der Clangruppen dar 
auf noch zurückkommen. Die ursprüngliche Bedeutung dieser Namen ist heute 
nur mehr schwer festzustellen. Honga bedeutet wahrscheinlich etwa „Führer“ 
oder „Erster“ und „implies the idea of ancient, or first people; those who 
325 Dorsey, III, S. 240. Dorsey bemerkt aber hiezu, daß es sich hier wohl um. 
eine rezente Bildung handelt.
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.