206 Baedeker und andere Reiseführer Eine Problemskizze Von Burkhart Lauterbach, München Die Menschen, die immerfort „warum“ fragen, sind wie die Touristen, die, im Baedeker lesend, vor einem Gebäude stehen und durch das Lesen der Entstehungsgeschichte etc. daran ge ­ hindert werden, das Gebäude zu sehen. 1 1. Zur Kritik Laut Baedekers Städteführer Deutschland beginnen die Regensburger Strudel ­ rundfahrten „an der Steinernen Brücke (neben der Gaststätte ,Historische Wurst ­ küche“) und führen zunächst stromaufwärts bis zum Herzogspark, dann donauab- wärts wieder unter der Steinernen Brücke hindurch, an der Insel Unterer Wöhrd und an den Hafenanlagen vorbei bis zum Rhein-Main-Donau-Kanal, diesen hinauf bis zur Schleuse und von dort wieder zurück zur Anlegestelle an der Steinernen Brücke.“ 1 2 Diese Textstelle wäre geeignet, Kandidatinnen und Kandidaten in Ratesendun ­ gen ä la „Hätten Sie’s gewußt?“ in Sachen geographische Informiertheit auf den Zahn zu fühlen: was stimmt hier nicht? Der umstrittene Rhein-Main-Donau- Kanal fließt erstens nicht durch Regensburg, sondern mündet bereits in Kelheim in die Donau. Das aber liegt zweitens rund 25 km donauaufwärts. Der Kanal, durch den die Strudelrundfahrt geht, heißt dagegen drittens Europa-Kanal und hat die Funktion, den Schiffsverkehr durch Regensburg hindurchzuleiten — was die Donau aufgrund der Konstruktion der Steinernen Brücke nicht gewährleisten könnte. Wenn der Umschlagtext zu dem Taschenbuch-Städteführer verspricht, „92 deut ­ sche Städte: von Aachen bis Passau, von Flensburg bis Lindau“ zu präsentieren, dann mag es angesichts der Materialvielfalt — dargeboten auf nur 255 Seiten — zu entschuldigen sein, daß ein Kanal falsch benannt wird. Es geht hier auch gar nicht darum, den moralischen Zeigefinger zu heben. Aber wer hat es nicht schon erlebt, daß im Inland wie im Ausland benutzte Reiseführer einen im Stich lassen, sei es, 1 Ludwig Wittgenstein: Werkausgabe in 8 Bänden. Bd. 8: Bemerkungen über die Farben (u. a.). Frankfurt am Main 1984. S. 506. 2 Baedekers Städteführer Deutschland. Bundesrepublik mit Berlin (West). Freiburg 2 1986. S. 209. — Zum Thema Zuverlässigkeit der Angaben vgl. auch: Reiseführer. Aktuell kann keiner sein. In: test 6/1983. S. 68—73. S. 68: „Heutzutage wundert es nicht mehr, wenn beispielsweise Baedekers Allianz-Reiseführer trotz vorwiegend zeitlosen Inhalts kapitale Falschinformationen enthalten, wenn der Italienband etwa die Ätna-Besucher noch immer auf 2943 Meter hochgondeln läßt, ob ­ wohl die Lava längst dafür sorgte, daß bei 2 608 Metern Schluß der Seilbahn ist“.